Aktuelles | Vereinsleben | Stadtnotizen | Bürgermeister | Fraktion | Ortsvorstand
Donnerstag, 26. April 2018
Kommunalwahlen im März PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Martin Knecht   
Mittwoch, den 08. Januar 2014 um 00:00 Uhr

Bulling, Stuhler, Vincon, Knecht und Daub
führen die Lauinger SPD Liste an

Stark verjüngte Lauinger SPD Stadtrats-Liste mit u.a. fünf Jusos

Bewährte Kräfte, u.a. fünf amtierende Stadträtinnen und Stadträte, aber auch insgesamt zwölf neue Kandidaten platziert die Lauinger SPD auf ihrer Liste zur Kommunalwahl im März. Bemerkenswert sind u.a. vier Bewerber, die 21 Jahre alt und jünger sind. „Damit bieten wir dem Wähler einen breiten Querschnitt an bekannten Persönlichkeiten aus allen Schichten und gesellschaftlichen Gruppen zur Wahl an“, ordnete Dritter Bürgermeister Dietmar Bulling das personelle Angebot der SPD anlässlich der Nominierung der Stadtrats-Liste am 07. Januar 2014 im Kolpinghaus.

Stadtrats-Fraktionsvorsitzender Markus Stuhler legte zu Beginn der Versammlung vor zahlreichen Mitgliedern und Freunden der SPD eine Bilanz der letzten sechs Jahre vor: „Wir haben vieles erreicht für Lauingen! Von unseren Vorhaben vor der Wahl 2008 konnten wir als SPD nahezu alles durchsetzen.“ Stuhler erwähnte u.a. die sozialverträglichen Kindergartengebühren, die Neuordnung der Kindergärten, die neue Kinderkrippe, die weitere Sanierung der Schulen, den Ausbau regenerativer Energien, die Neugestaltung des Radgartens und die Errichtung der neuen Aussegnungshalle.

In seinem anschließenden Grußwort zeigte sich Bürgermeister Wolfgang Schenk erfreut, wieder gemeinsam mit der SPD in den Wahlkampf ziehen zu können. Auch Schenk zog eine zufriedene Bilanz der vergangenen Jahre. Besonders hob er die Eröffnung der neuen Kinderkrippe am selben Tag hervor sowie den Neubau der Lauinger Berufsschule, der den Schulstandort Lauingen nachhaltig absichere. Der Lauinger Rathauschef bedankte sich ausgiebig bei den beiden altershalber ausscheidenden Stadträten Werner Hoffmann und Winfried Müller senior.

Schenk nutzte die Gelegenheit, vom momentan stattfindenden Aufbau des Lauinger Faschings-Palazzos zu berichten. „Mit dem Palazzo rettet die Stadt nicht die Laudonia, sondern den gesamten Lauinger Fasching mit insgesamt 13 Veranstaltungen, die im Palazzo stattfinden!“, betonte Schenk. Er bedankte sich bei allen freiwilligen Helfern (zeitweise über 100 gleichzeitig), die gemeinsam angepackt haben, um den Palazzo so schnell aufzubauen. Stellvertretend hob Schenk hier den FCL hervor, der bereitwillig mitgezogen habe. Außerdem bedankte sich Schenk erneut bei den umliegenden Gemeinden und beim Landkreis, dass die Lücke beim Vereins- und Schulsport geschlossen werden konnte, die durch die Stadthallensperrung entstanden sei.

Die eigentliche Nominierung der Stadtratsliste leitete Alt-OB Hans-Jürgen Weigl aus Dillingen (Ergebnis s. unten).

Dritter Bürgermeister Dietmar Bulling stellte abschließend das Wahlprogramm der Lauinger SPD für die nächsten sechs Jahre vor. Einleitend betonte er, dass man bei den Schulen beim erreichten nicht stehen bleiben dürfe: „Die schon einmal geplante und dann zurückgestellte Dreifachturnhalle am Lauinger Kreis-Schulzentrum muss kommen, angesichts von immer mehr Sportunterricht, der ausfallen muss mangels Hallenplatz. Ebenso muss mit dem Landkreis dringend die Sanierung der Realschule angegangen werden.“ Weitere Kernpunkte des SPD Wahlprogramms:

  • Starker Schulstandort Lauingen (Sanierung Realschule, Dreifachturnhalle am Lauinger Kreis-Schulzentrum, Erhalt der Vielfalt am Albertus-Gymnasium, Einrichtung einer FOS/BOS an der Berufsschule, Weiterentwicklung des Zwischentrakts von Haupt-/Grundschule zur Verbesserung der Ganztagesbetreuung)
  • Starker Wirtschaftsstandort Lauingen (Erhalt und Ausbau bestehender Betriebe, Ansiedlung neuer Unternehmen)
  • Familienfreundliches Lauingen (Neubau des Kindergartens St. Martin, Baugrund für junge Familien)
  • Lebenswertes Lauingen (seniorengerechtes Wohnen in der Innenstadt, attraktive Naherholung, u.a. am Auwaldsee, Errichtung Donaustrand)
  • Attraktive Altstadt Lauingens (Konzept für Sanierungsflächen mit dem Denkmalschutz entwickeln)
  • Starkes Ehrenamt in Lauingen (Förderung der Vereine und Organisationen im bestehenden Umfang erhalten)

Stadtratskandidaten SPD Lauingen 2014

Die 24 Kandidaten sind: Dietmar Bulling, Markus Stuhler, Ute Vincon, Martin Knecht, Irmgard Daub, Meinrad Ludwig, Dieter Manßhardt, Walter Gruber, Udo Dankesreiter, Alexander Bayer, Armin Resselberger, Harald Kraus, Anita Scherer-Veh, Winfried Müller jun., Jonas Schmid, Paul Hartmann, Jürgen Bär, Eugen Schmidt-Greese, Thomas Schmid, Volker Brenndörfer, Werner Gruber, Martin Koller , Max Braun und Michael Mayer.

Wahlveranstaltungen

16. Februar 2014 19:00 Wahlversammlung Vereinsheim Veitriedhausen
19. Februar 2014 14.30 Seniorenkaffee Kolpinghaus Lauingen
20. Februar 2014 20.00 Wahlversammlung Schützenklause Frauenriedhausen
23. Februar 2014 10.00 Wahlversammlung Vereinsheim Faimingen
25. Februar 2014 20.00 Wahlversammlung Gasthof Rose Lauingen
08. März 2014 09.30 Infostand Marktplatz Lauingen
15. März 2014 09.30 Infostand Marktplatz Lauingen
 

Menschenrecht Wasser

Alt-Bürgermeister Reinhold Sing (Wittislingen) mahnt zu den Plänen der EU-Kommission zur Privatisierung der kommunalen Wasserversorgung.
„Finger weg von der Grundversorgung!“

Wasser ist ein menschenrecht

Unterstützen Sie die Europäische Bürgerinitiative!


SPD.de

Unsere Handschrift

 

Flugblatt der Woche

 

Links

W3C XHTML 1.0  |  CSS 3.0